Glossar HAARKONZEPT

Alopezia Areata: Kreisrunder Haarausfall

Beim kreisrunden Haarausfall handelt es sich um eine entzündliche Haarausfallerkrankung, bei welcher der Haarausfall lokal begrenzt, meist kreisförmig auftritt. Typischerweise entstehen am Kopf mehrere kahle Stellen, die sich im Verlauf der Krankheit räumlich verändern. Dies bedeutet, dass an kahlen Stellen nach einiger Zeit wieder Haare wachsen und dafür an anderen Stellen neue Problembereiche entstehen können. Es ist nicht selten, dass die Kahlstellen von selbst wieder für einen längeren Zeitraum völlig verschwinden und erst nach Jahren der kreisrunde Haarausfall dann von vorne beginnt. In einigen Fällen kann die Erkrankung aber auch zu einem totalen Verlust aller Haare führen; man spricht dann von einer Alopecia Totalis. Die eigentliche Ursache dieser Erkrankung hat die Medizin unseres Wissens nach noch nicht erkannt. Man nimmt an, dass es sich um eine Abstoßungsreaktion des menschlichen Immunsystems handelt. Es lässt sich tendenziell eine familiäre erbliche Häufung feststellen. Einen psychischen Auslöser, wie Stress oder ein Schockerlebnis, konnte die Wissenschaft bisher nicht nachweisen. In einigen Fällen kann die Medizin mit einer lokalen Reduzierung der Immunabwehr helfen.

 

Kostenlose Broschüre, oder Termin online anfordern!

8 Filialen in Deutschland