Aktuelles

Achtgeben beim Preisvergleich: Nicht Äpfel mit Birnen vergleichen!

Der Unterschied zwischen gestochenen und geknüpften Haarsystemen für Herren

Im Rahmen der Haarergänzung gibt es immer wieder Schwierigkeiten mit der Unterscheidung verschieden produzierter Haarsysteme. Der Unterschied ist bei der Beurteilung der Preiswürdigkeit angebotener Haarteile von entscheidender Bedeutung.

Bei der Fertigung gestochener Haarteile werden Haare „V-förmig“ durch eine transparente Folienbasis gezogen. Diese Technik hat zwei Vorteile: zum einen kann teilmaschinell preisgünstiger gefertigt werden, zum anderen führt der fehlende dunkle Punkt des Knüpfknotens zu einer besseren Optik. Diese Haarsysteme müssen jedoch über den gesamten Oberkopf verklebt werden, was nicht für jeden angenehm ist und die Kopfhauthygiene einschränkt. Die Haltbarkeit solcher Haarteile ist begrenzt, die Haare werden schnell aus der Folienbasis ausgekämmt. Durch die teilmaschinelle Fertigung sind die Frisuren günstig. Der hohe Verschleiß und der damit verbundene Ersatzbedarf stellen die Günstigkeit jedoch infrage.

In Handarbeit geknüpfte Haarteile halten länger und bieten - einzeln auf transparentes Gewebe geknüpft – eine optimale Luftdurchlässigkeit. In Verbindung mit einer Verklebung nur am Rand, erzielt man einen höheren Tragekomfort ohne signifikante Abstriche bei der Natürlichkeit. Der Preis ist zwar teurer, aber die Haltbarkeit ist höher al bei gestochenen Haarteilen, so gleichen sich die Gesamtkosten aus.

Zurück

Kostenlose Broschüre, oder Termin online anfordern!

8 Filialen in Deutschland