Glossar HAARKONZEPT

Scheitelteil: Wozu dient ein Scheitelteil

Insbesondere bei Frauen kommt es, wenn Sie vom Haarausfall betroffen sind im Gegensatz zu Männern eher selten zum partiellen, totalen Haarverlust. Bei Frauen wird das Oberkopfhaar im Regelfall dünn und licht, aber es bleibt immer eine geringe Resthaarmenge zurück, welche aber keine wirkliche Überdeckung der Kopfhaut mehr bietet. Diese Form des weiblichen Haarausfalles wird auch als diffuser Haarausfall bezeichnet. Ist ein diffuser Haarausfall im Anfangsstadium, so lichtet sich als erstes deutlich sichtbar der Scheitelbereich. Je nach Frisur kann das sehr störend sein und das Frisurergbnis negativ beeinflussen. In solchen Fällen kann ein sehr schmales Haarsystem angefertigt werden, welches nur den schmalen Bereich des Scheitels mit neuen Haaren ergänzt. Eine solche Lösung bezeichnet der Zweithaarspezialist als Scheitelteil. Ein Scheitelteil muss besonders fein und transparent gearbeitet sein, damit es nicht als Haarersatzteil wahrgenommen wird, sondern sich unsichtbar in die Frisur einfügt.

Kostenlose Broschüre, oder Termin online anfordern!

8 Filialen in Deutschland